Urologiezentrum Wien – Univ. Prof. Dr. Shahrokh F. Shariat

HOTLINE:

+43 1 470 6144

 

Steinzertruemmerung

Die Steinzertrümmerung erfolgt mit Stoßwellen. Diese Methode wird auch extrakorporale Stoßwellenlithotripsie genannt. Sie ist eine bewährte Methode zur Entfernung von Steinen im ableitenden Harnleitersystem. Dabei wird zuerst die Lage und Größe der Steine mittels Ultraschalls oder CTs bestimmt. Im Anschluss wird ein Sender an den Patienten gelegt, der mit einer bestimmten Frequenz Stoßwellen aussendet. Dadurch wird der Stein zertrümmert und kann später mit dem Harn ausgeschieden werden. Bei größeren Steinen kann es notwendig sein, dass eine Harnleiterschiene zur sicheren Ausscheidung des Steines gelegt oder die Behandlung wiederholt werden muss.