Die Hypospadie ist eine häufige angeborene Fehlbildung bei Männern, bei der sich die Harnröhrenöffnung nicht an der Spitze der Eichel, sondern an der Unterseite des Penis befindet.

Hypospadie kann in äußerst seltenen Fällen auch bei Frauen auftreten.

Symptome:

  • Lokalisierung der Harnröhrenöffnung an einer anderen Stelle als der Penisspitze
  • Abwärtskrümmung des Penis
  • Gespaltene Vorhaut auf der Penisrückseite
  • Schwierigkeiten beim Urinieren

Risikofaktoren:

  • Vorkommen von Hypospadie in der Familie
  • Alter der Mutter über 35 Jahren
  • Gefährdung der Mutter durch bestimmte Hormone oder Substanzen wie Pestizide oder industrielle Chemikalien. Hierzu besteht allerdings noch ein großer Forschungsbedarf.

Diagnose:

  • ärztliche Untersuchung durch einen Kinderarzt
  • Beiziehen eines Kinderchirurgen

Therapie:

  • Operative Rekonstruktionen
Scroll to Top